One Two
Sie sind hier: Startseite Lehre

Kurzcharakteristik Ernährungs und Lebensmittelwissenschaften

Der Bachelorstudiengang "Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften" ist ein grundlagenorientierter Studiengang, der ein vielseitiges Spektrum von Fächern in den Ernährungswissenschaften umfasst, außerdem die Lebensmitteltechnologie und die Haushaltswissenschaft. Die Ernährungswissenschaften untersuchen mit naturwissenschaftlichen Methoden die Vorgänge bei der Verdauung und dem Stoffwechsel besonders des Menschen, die Lebensmitteltechnologie die industrielle Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln und die Haushaltswissenschaft die ökonomischen, soziologischen sowie technischen Aspekte der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Dieser Studiengang stellt somit eine zentrale Schnittstelle zwischen Verbraucher bzw. Konsument, Produzent, Gesellschaft und Wirtschaft dar. Das umfangreiche und vielseitige Studium beinhaltet daher Grundlagen der verschiedensten naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen und soziologischen Bereiche.
Der BSc-Abschluss ist Voraussetzung, um sich an der Universität für die Masterstudiengänge "Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften" oder "Food and Resource Economics" bewerben zu können.

Weiterführende Informationen über den Studiengang sowie Bewerbungsverfahren und Fristen finden Sie hier. Aktuelle Studienpläne sowie das Modulhandbuch finden Sie hier.

Der Masterstudiengang "Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften" ermöglicht den Studierenden eine Schwerpunktbildung in den Bereichen "Lebensmitteltechnologie" oder "Humanernährung". Eine Übersicht über die angebotenen Module sowie die Struktur des Studienganges finden Sie hier. Informationen zu den Modulhandbüchern sowie über das Bewerbungsverfahren finden Sie hier. 

Der Diplomstudiengang Lebensmitteltechnologie läuft aus.

Artikelaktionen